Südstadt setzt Impulse

Die Heidelberger Südstadt wird infolge der Konversion ehemaliger Kasernen des US-Militärs in zivile Stadtviertel in den nächsten Jahren seine Bevölkerung nahezu verdoppeln, und der Charakter des Viertels wird sich wesentlich ändern. Zu so einer Zeit werden wesentliche Weichen für die zukünftige Entwicklung gestellt. Das Projekt „Die Heidelberger Südstadt setzt Impulse!“ stellt die Frage, wie die Bewohner*innen des Quartiers dazu beitragen können, dass diese Weichen so gestellt werden, dass alle nachhaltig besser leben können.

Dieses Projekt wird durchgeführt von Transition Town Heidelberg, e.V., in Kooperation mit städtischen Institutionen und Vereinen in der Südstadt. Es wird finanziell unterstützt von der Allianz für Beteiligung (Landesregierung Baden-Württemberg). Ich fungiere als Berater.

Auf dieser Seite dokumentiere ich wichtige Schritte dieses Projektes.

Konzept Südstadt setzt Impulse März 2019

Suedstadt setzt Impulse Auftakt 3.4.19

Nächste Termine (Workshops zur Entwicklung von Handlungsstrategien zur Verwirklichung  ausgewählter Vorschläge aus der Auftaktveranstaltung):

  • 27.4., 13:00 bis 17:00 Uhr: Workshop im Gemeinderaum des Wohnprojektes HageButze, Rheinstraße 4. Anmeldung erbeten bei Wolfgang Höschele (wh (at) whoeschele.de).
  • 11.5. 13:00-15:00 Uhr, Workshop beim „Tag der Städtebauförderung“ veranstaltet vom Stadtplanungsamt und der IBA Heidelberg in den Campbell Barracks.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.