Workshops

Rückkopplungsschleifen bestimmen den Erfolg unseres Handelns – wir beeinflussen jemanden, der reagiert und beeinflusst uns direkt oder indirekt, aber nicht unbedingt so, wie wir es wollten oder erwarteten! Manchmal ist es hilfreich, jemand Externes heranzuziehen, um die Rückkopplungen, in denen wir uns verfangen haben, besser zu verstehen, Teufelskreise zu erkennen, und Ansatzpunkte zu finden, wie diese Rückkopplungen besser gestaltet werden können.

Zu diesem Zweck biete ich Workshops an, in denen die Perspektiven unterschiedlicher Leute zusammengeführt werden, um gemeinsam Rückkopplungsschleifen zu visualisieren und Lösungsansätze zu finden.

Zur Erläuterung:

Im ersten Kapitel meines Buches „Wirtschaft neu erfinden“ erkläre ich meinen Ansatz, systemische Wechselwirkungen darzustellen. In einem Buchauszug aus dem neunten Kapitel beziehe ich diese Darstellung auf ein spezielles Beispiel (Solidago, eine solidarische Absicherung im Krankheitfall). Der englischsprachige Artikel, How to make a systems graphic to understand shared enterprises deutet anhand desselben Beispiels an, wie solche Systemgrafiken für die Entwicklung einer Handlungsstrategie verwendet werden können. Bei einem Workshop als Teil der Sommerakademie 2017 der Heinrich-Böll-Stiftung Nordrhein-Westfalen wurden auf diese Weise Lösungsstrategien umrissen, wie der Anteil an biologischen Nahrungsmitteln in den Schulen einer Stadt erhöht werden könnte.

 

 

Andere Workshops aus den letzten Jahren

.

 

Kommentare sind geschlossen